Nach dem Aufenthalt und der Bewertung im 5-Sterne Hotel „Schlosshotel Velden“ und dem Bericht über das Acquapura Spa am Wörthersee ist es an der Zeit, dass 4-Sterne Hotel „Falkensteiner Schladming“ einmal genauer, zu betrachten.

Das im Winter 2012 neue Haus der Falkensteiner Gruppe liegt unmittelbar am Ende der Skipisten und bietet mit dem 1500 Quadratmeter großen Spa- und Wellnessbereich eine neue Möglichkeit der Entspannung, nach dem Skifahren oder einer intensiven Wanderung.

Durch die Fertigstellung im Winer, werden noch die letzten Außenarbeiten am Garten getätigt, Pflanzen gesetzt und zusätzliche Liege- und Entspannungsplätze angelegt (bis Juni 2013), die den momentanen Spa Bereich, jedoch in keiner Weise einschränken.

Falkensteiner Schladming Hotel - Acquapura Spa und Wellness - Blütenuhr

Auffällig an der Gestaltung des Bereichs im 4-Sterne Hotel „Falkensteiner Schladming“ ist der sehr großzügig bemesse Eingangsbereich mit Empfang, diversen Sitzmöglichkeiten, sowie getrennte Zugänge zum Schwimmbad (Innen- und Außenpool), Saunalandschaft, sowie in die Behandlungsräume.

Die Saunalandschaft ist für ein 4-Sterne Hotel sehr angenehm bemessen, mit vielen Liege- und Entspannungsmöglichkeiten, sowie einem Ruheraum mit Bergheu. Der Saunabereich verfügt über verschiedene Innen- und Außen-Saunas, die sehr gut gepflegt und gereinigt werden, sowie zur Abkühlung natürlich ein Tauchbecken.

Falkensteiner Schladming Hotel - Acquapura Spa und Wellness - Blütenuhr

Für alle aktiven Sportler steht ein gut bemessener Fitness-Raum zur Verfügung, sowie verschiedene Fitness-Kurse mit den Trainern. Zur Entspannung lädt anschließend die angrenzende Sport-Bar ein, ob Saft oder Tee, viele Getränke und kleine Snacks stehen zur Auswahl.

Der zweite Kernpunkt des Acquapura Spa im Falkensteiner Hotel Schladming ist das Wellness und Verwöhnbereich, mit Behandlungsräumen mit Tageslicht und einem großen Spa-Bereich inklusive Wasserbett, großer Badewanne für zwei Personen, sowie entsprechende Behandlungsräume.

Die Besonderheit bei diesem Spa ist die „Schladminger Blumenuhr„, die sich den unterschiedlichen Stimmungen des Menschen am Laufe des Tages anpasst, und wie die verschiedenen Öffnungszeiten der Blüten die entsprechende Behandlungsform wählt um den Biorhythmus wieder in Gleichklang zu bringen.

Falkensteiner Schladming Hotel - Acquapura Spa und Wellness - Blütenuhr

Hierbei werden Blütenölessenzen aus Pflanzen der Bergregionen gewählt und in die ausgewählten Wellness-Behandlungen integriert. Nicht nur eine besondere Art der Behandlung, sondern auch ein schöner Gleichklang zwischen den örtlichen Gegebenheiten, wie auch einer guten und bereits aus dem 18. Jahrhundert bekannten Form zur Stärkung des Wohlbefindens.

Die Behandlungsräume sind jeweils mit den entsprechenden Blüten dekoriert, die Decken verfügen ebenfalls über eine gelungene Verzierung und der VIP-Treatment Raum lädt zu einem längeren Aufenthalt ein.

Für den Bericht wurde ein Paket aus Entspannungsbad mit Ölen aus der Natur gewählt, um den Muskeln eine erste Entspannung mit tiefem Effekt zu geben, wie auch anschließend eine intensive, klassische Massage, mit den gewünschten Schwerpunkten.

Besonders auffällig bei der Behandlung ist die gelungene Kombination aus Entspannung und Wirkung, dem besonders aufmerksamen Service der Mitarbeiter und der angenehm gestaltenen Räumlichkeiten.

Unabhängig ob im Winter oder im Sommer, der Spa-Bereich und die verschiedenen Behandlungskonzepte sind gelungen und laden auf eine weitere Entspannung ein.

Fazit: Das Acquapura Spa im Falkensteiner Hotel Schladming überrascht sehr positiv mit einer gelungenen Kombination aus Entspannung und Aktivität, hochwertigen Produkten und Anwendungen und ein über alle Maße freundliches – und vor allem gut geschultes – Team, welches als Vorbild für manche Häuser aus der 5-Sterne-Kategorie genommen werden sollte. Eine klare Empfehlung.

Die Fotos sind von purePHOTO.tv – TRAVEL – FOOD – FASHION – freundlicherweise zur Verfügung gestellt worden.