Mercado de la Boqueria – Markthallen Barcelona

Neben der Sagrada Família gehören die Markthallen von Barcelona in vielen Reiseführern ebenfalls zum Pflichtprogramm und boten sich gut mit einem Besuch der „Las Ramblas“ an einem Vormittag an.

Frische Früchte und frischer Gemüse, frischer Fisch und der typische spanische Schinken, sowie die verschiedensten Säfte und leckere Süßigkeiten waren im Mercado de la Boqueria allgegenwärtig.

Es ist einfach schön, das frische Treiben und die verschiedenen Gerüche wahrzunehmen und das bunte Gemisch aus verschiedensten Sprachen und Kulturen, Einheimische und Touristen, wirklich ein bunter Markt. Das einzige was an diesem Markt im Vergleich zu Märkten im arabischen Raum oder auch asiatischen Raum fehlt, sind die Düfte der Gewürze, dafür überzeugt dieser Markt mit der großen Auswahl an Farben, gerade auch im Obstbereich.

Die Markthallen von Barcelona befinden sich seitlich der bekanntesten Einkaufsstraße, der „Las Ramblas“ und auch in kurzer Laufdistanz von der Christopher Columbus Statue am südlichen Ende der Ramblas. Ein Taxi zu nehmen wäre hier völlig unsinnig, da man ebenso lange im Verkehr steht, wie man nebenher laufen kann.

Im Gegensatz zu vielen anderen Märkten, scheint es die Händler hier nicht sonderlich zu stören, wenn Fotos gemacht werden und man ist relativfreundlich uns hilfsbereit – da gab es in Asien schon ganz andere Erfahrungen.

Hinweis: Wie bei vielen anderen Orten auch, wo die Gassen und Gänge eng sind, sollte man besondere Vorsicht für die Handtaschen, Fotoapparate, Handys, etc. geben, da man häufiger durch das Gedränge in den Mittelgängen mal angestossen wird. Empfehlung: Nur den Haupteingang nehmen und dann jeweils 1-2 Reihen von der Mitte weg gehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here